Bald im Kino: Ecstasy Movie – Skandalroman von Irvine Welsh! Trailer!




Die 90er standen im Zeichen des Techno, vieler Raves und ja natürlich gab es gerade damals, in der Blüte der elektronischen Tanzmusik, auch eine entsprechende Drogenkultur. Eben diese greift Irvine Welsh in seinem Roman Ecstasy auf. Und das nicht zum ersten Mal: Der Feier-Klassiker Trainspotting dürfte wohl jedem bekannt sein. Auch diese im Jahr 1993 erschienene Pflichtlektüre geht auf die Kappe des schottischen Skandalautors.

Als der Nachfolger Ecstasy Movie – Three Tales of Chemical Romance drei Jahre später seinen Weg in die Buchregale fand, war bereits abzusehen, dass Kritiker auf der ganzen Welt erneut aufschreien würden. Das Buch sei Drogen-verherrlichend, stelle Sex als harmlos dar, sei nichts anderes als Trainspotting, andere Leser sehen den Roman wiederum als unterhaltsam, legen sogar noch einen drauf, indem sie behaupten, es gebe kaum moralische Denkanstöße. Und wie immer liegt die Betrachtungsweise eben im eigenen Ermessen.

Wie praktisch, dass Ecstasy Movie – Three Tales of Chemical Romance am 7. Oktober in die deutschen Kinos kommt und wir uns kurzerhand unser eigenes Bild machen können. Dabei könnte man durchaus denken, nicht schon wieder ein Techno-Film. Doch die Story setzt sich aus drei Kurzgeschichten zusammen, die allerdings anders als beispielsweise beim britischen Pendant Human Traffic, voneinander unabhängig erzählt werden.

Der kanadische Regisseur Rob Heydon hat sich das Projekt an Land gezogen und musste wohl wegen fehlender schottischer, finanzieller Unterstützung auf Kanada als Drehort ausweichen. Ob diese Tatsache dem Werk schaden wird, wagen wir allerdings zu bezweifeln – und freuen uns natürlich drauf.

Ecstasy Movie – Three Tales of Chemical Romance
Filmstart: 7. Oktober 2011

[youtube nI_djJVDj54]

Kurzinfo

Drei wilde, abgefahrene Geschichten über die Liebe oder das, was man dafür hält: Heather fasst nach ein paar Pillen und einer durchtanzten Nacht den Entschluss, ihren Mann zu verlassen, und ändert ihr Leben radikal …
Dave und Samantha machen sich nach einem Rave auf die Jagd nach dem Mann, der schuld daran ist, dass Samantha keine Arme hat …
Kitschromanautorin Rebecca wird von den perversen Umtrieben ihres Mannes in die krasse Gegenwart katapultiert und holt zum Befreiungsschlag aus …


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

1 Response

  1. 17. August 2011

    News aus der Rave-Kultur…

    Bald im Kino: Ecstasy Movie ? Verfilmung des Skandalromans von <b>…</b>…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.