Bar25 Berlin: Das Ende ist nah!




Lange gefürchtet, jetzt doch zum Greifen nah: das Ende der Bar25-Ära. Nach nunmehr zwei geplatzten Closings soll es vom 10. bis 13. September 2010 soweit sein, die Berliner Kult-Location an der Spree schließt für immer ihre Pforten.

In Erinnerung bleiben uns allerlei kunterbunte Nächte, Morgen, sogar Tage. Die Bar25 mit ihren vielen Facetten, nicht nur Berlins beliebteste Afterhour-Instanz, vielmehr auch kulturelles Hauptquartier für Künstler und Ort des Zurückziehens für eben diese. Hier haben bisher andere Regeln geherrscht, die der Anonymität, wo selbst DJ-Größen wie Ricardo Villalobos oder Sven Väth auf einem Level mit lokalen Matadoren standen. Ja, ganz recht: Wer in der Bar25 seine musikalischen Genüsse zum Besten gab, bekam eine Pauschale von 250 Euro. Egal wer. Auch das war sicherlich das Besondere an der Hippie-Stätte.


Die Bar25-Macher lebten in einer einzigartigen Kommune, weitab gesellschaftlicher Zwänge. Und dennoch: Das hauseigene Restaurant genießt besten kulinarischen Ruf, auch der Welness-Tempel verdient seine Reputation redlich. Selbst Quentin Tarantino reservierte sich im Bar25-Hostel ein Örtchen der Ruhe. Vorbei ist nun dieses wunderschöne Plätzchen Natur, diese Bar, die eigentlich viel mehr war als nur das. Ein Ort voller sonntäglicher Ausnahmezustände, die aber immer da blieben, wo sie ihren Ursprung hatten: in den Gefilden der Bar25, die nun viele, viele Geschichten zu erzählen haben.

Nun muss das Gelände der Bar25 komplett geräumt und saniert werden, die Bewohner sich neue Unterkünfte suchen und wir einen neuen Ort für zünftige Sonntagssausen. Aber wer weiß, wohin die Bar25 jetzt ziehen wird und was die verrückten Initiatoren eventuell schon wieder ausgeheckt haben.

Bis dato bleiben uns jede Menge schöner Erinnerung und der Gedanke daran, dass es vielleicht schon bald irgendwo ein Re-Opening geben wird.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.