Bar25: Der Film zum Berliner Kult-Club – Trailer ansehen und unterstützen!




Für viele Freunde des exzessiven Feiern, aber auch für solche, die diesen Ort ausmachten, ihn liebten, mitgestalteten und für immer in ihren Herzen tragen, ist  es bis heute noch nicht wirklich real: Die Berliner Bar25 wurde geschlossen. Leider. Viele Tage, viele Nächte verbrachten wir in dieser Institution, die ein Stück elektronische Musikgeschichte geschrieben hat.

Uns bleiben einerseits die eigenen Erinnerungen, anderseits gibt es für all diejenigen, die sich in punkto Erinnerungsvermögen etwas schwer tun, demnächst etwas ganz was Feines: Bar25 – der Film, ein Liebeslied an einen vergangenen Ort im Herzen Berlins. Er beschreibt das Lebensgefühl einer freien Gemeinschaft, die mit Musik, Kreativität, Eigensinn und unermüdlicher Energie eine Brache an der Spree in ein fantasievolles Wunderland verwandelte, das in der Welt seines Gleichen sucht. Fernab gesellschaftlicher Konventionen und mit einem eigenen Gefühl für die Zeit. Zwischen Hautnah und Gänsehaut, zwischen Dunkel und Stroboskop werden die Protagonisten vom Kopfkissen bis in den nächsten Tag begleitet.

250 Stunden atemberaubendes und emotionsgeladenes Filmmaterial aus sieben Jahren liegen vor den Machern und warten darauf verarbeitet zu werden. Um diesen Film produzieren zu können, brauchen die Macher Eure Unterstützung. Ziel ist es, den Film im kommenden Jahr auf den Film Festivals dieser Welt präsentieren zu können und den Spirit der Bar25 so zumindest in bewegten Bildern fortzuführen.

Mehr erfahrt Ihr auf: www.inkubato.com


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

1 Response

  1. 27. Oktober 2010

    […] – der Film, ein Liebeslied an einen vergangenen Ort im Herzen Berlins.” (Quelle: ruhr-clubbing.com […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 8 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.