Bochum: Club Cashmere eröffnet im Oktober – exklusiver Electro-Sound im ehemaligen Planet




Für manche mag es das Highlight sein, für andere, eben für solche, die Techno lieben und dem ehemaligen Planet still verbunden sind, eher ein Trauerspiel. Aber das lassen wir an dieser Stelle jeden von Euch selbst entscheiden.

Nachdem das Chilis in der vergangenen Zeit sein Glück in den Räumlichkeiten des ehemaligen Planets in Bochum versuchte und bekannterweise kläglich scheiterte, will man nun mit einem neuen Konzept und einem komplett renovierten, veränderten Inneren punkten. Schick wird es, House- und Electro-Freunde sind herzlich willkommen. Das Ganze erinnert ein wenig ans erst kürzlich wieder neu eröffnete Miros. Es gibt den Lounge- und den Clubbereich. Exklusivität, eleganter Dresscode, keine Frage: das Ex-Planet ist nicht wieder zu erkennen. Was man sonst noch so vor hat?

Hier die offizielle Ankündigung der Betreiber:

Interieur, Design und Technik sind top-modern, absolut edel und versprechen eine exklusive Party-Atmosphäre. Neben der einzigartigen LED-Leinwand, Top-Sound-Equipment und exquisiten Lounge-Bereichen fährt der Cashmere Club mit einer vielfältigen Getränkeauswahl auf, die mehr als die klassischen Drinks bietet.

Im Herzen des Clubs wird den Gästen in stilvoller Atmosphäre mit House- und Elektrosounds eingeheizt. Die mit Glitter-Baumwollputz verkleideten Wände sind ebenso einzigartig wie die stilvolle Ambientbeleuchtung: Die Kombination aus Design, Licht und elektronischer Musik lädt zum exzessiven Feiern ein! Wer mal eine Pause (mit oder ohne Zigarette) braucht, ist in der Cashmere Lounge richtig. Doch Ausruhen ist nicht: auch hier gibt’s vom DJ coole Sounds auf die Ohren – wenn auch etwas softer.

Der Club im Herzen von Bochum ist genau das, was viele schon lange gesucht haben: Eine Top-Location in zentraler Lage mit erstklassigen House- und Elektro-Sounds: der neue In-Club in Bochum!

Music: House & Electro
Areas: Club & Lounge
Dresscode: Dress to impress

Bevor es also schließlich ab Oktober allwöchentlich in eine neue Disco-Ära geht, feiert man am 16. September schon mal die

Clubparty der DiscoDance WM 2011.

Übrigens stehen gleich zum Opening zwei Bochumer Newcomer an den Decks, das K&D DJ-Team. Stilechte House-Musik aus der Heimatstadt, dafür gibt es auch von uns ein Daumenhoch!

Servicepersonal gesucht!

Wer sich schon immer lieber hinter wie vor der Theke sieht, oder sogar schon Erfahrung im Service hat, darf sich übrigens gerne beim Cashmere Club bewerben:

www.club-cashmere.de


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

13 Responses

  1. Robert sagt:

    Dieses Konzept geht in Bochum leider immer wieder nach hinten los. Und man muss sich fragen, woher die Betreiber die Zuversicht nehmen, dass es genau bei ihrem Laden plötzlich klappen sollte.

  2. asdfg sagt:

    Dresscode…wie unlocker.

  3. MadamSexy sagt:

    Hi Jens ich war auch mit meinen Ladys im
    Club und wir hatten Spaß der dj hat immer die selben Lieder gespielt in Zukunft würde ich mir Abwechslung wünschen und ein bisschen Hip Hop wäre cool reiner House Club ist gaga abwechslungsreich muss es sein Dan klappt’s auch mit dem Nachbarn hihi

  4. Jens sagt:

    Hallo Freunde,

    Ich war am Samstag da und finde den laden Hammer!! Also war zufrieden mit den Arbeitern, Security , so wie mit den preisen! 
    Also gerne nochmal!! 

    Und das am Samstag :)) Peaze Freunde!

  5. Mase sagt:

    Noch ein Electro/House Schuppen?
    Das läuft in Bochum einfach nicht mehr seit dem das 18Karat geschlossen hat.
    Casa Electronica hats versucht und keine ahnung wie sie alle hießen und was war …
    keiner hat sich dafpür interessiert aber naja …

    viel glück wünsche ich dem schuppen schon …
    sieht ja eigentlich gar nicht mal so schlecht aus!!

    Naja … meiner Meinung nach läuft Electro/House nicht mehr so prickelnd…
    man sollte keinen reinen Electro/house club eröffnen …
    Fremdveranstaltungen okay aber kein reiner club …
    naja

  6. bedeutungslos sagt:

    totaler schrott..! 

    pappnasen 

  7. marc sagt:

    schicki micki club mit kinder dj´s . Dresscode wie lächerlich

  8. christoph sagt:

    „Große Bookings bringen schon lange nichts mehr in kleinen Clubs!“

    Ähm ja ne ist klar.

    Kleiner Club großes Booking= Suite023, Goethebunker, gracejones, hotel shanghai

    Alles kleine Clubs die sich selber große gemacht haben.
    Das du das als gebuchter DJ schreiben musst ist schon klar.

  9. daniel sagt:

    Große Bookings bringen schon lange nichts mehr in kleinen Clubs! Der Laden ist wirklich gut renoviert worden. Wäre schade um den Club wenn er nicht angenommen wird.

  10. Mathias sagt:

    Die Fotos sehen gut aus und man sollte sich selber ein Bild davon machen, ebenso wie von den Du’s. Und als Barkeeper würde ich die nicht bezeichnen, da Sie im Internetradio rautemusik.fm sehr bekannt sind und als die Allstars durchgehen und bei jeder Clubtour mit dabei sind. Schlecht können die also nicht sein.
    Klar, sich als IN Club zu nennen ist sehr riskant, aber die Bilder sind sehr viel versprechend.

    Kurz und knapp ich werde hingehen und ich werde mir selber ein Bild von dem Club machen und von den DJ’s, anstatt wie ihr, einfach ein Vorurteil habt und euch wie Querulanten benehmt.

  11. christoph sagt:

    wir sehen uns im november wenn der laden wieder nen neuen namen bekommt.

    das geht mit so auf die nüsse
    „einzigartige led wand“ schon mal im watergate gewesen oder damals im tribehouse, mikatronic.

    „in-club“ ein club der sich selber als in bezeichnet, braucht keine sau

    „k&D DJ-TEam“ who ?! ein bischen name dropping zum opening schadet nie

    Was soll´s das Geld für den Umbau hättet ihr lieber Spenden sollen.

  12. jK sagt:

    wenn ich die 2 barkeeper sehe sag ich schonmal danke, aber nein.

  13. henri zimmermann sagt:

    endlich wieder ein projekt das man nicht braucht, wieso werden keine läden aufgemacht wo es erwünscht ist auf dem boden zu sitzen, dem dreadlockmädchen nachzuschauen und punktlich zum sonnenaufgang ziehen alle ihre schuhe aus.

    mehr Liebe zum Tanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =