Die Reise ins Dortmunder U – Fliegende Bilder von Adolf Winkelmann




Seit Fertigstellung des Kulturzentrums im Dortmunder U lohnt sich besonders zum Einbruch der Dunkelheit ein Besuch des Wahrzeichens. Mit beweglichen Mechaniken macht Winkelmann den U-Turm zur Bilderuhr. Im Zuge der digitalen Revolution haben die bewegten Bilder längst Kino und Fernsehen verlassen, sie fliegen befreit vom Laptop zum Handy und durch unsere Städte.

Für den Filmemacher war es deshalb gedanklich nur ein kleiner Schritt zur Inszenierung des alten Kellereihochhauses der Dortmunder Union Brauerei. Winkelmann bringt die einzigartige Dachkrone des Turms mit Filmbildern zum Leuchten. Der Betrachter schaut ins Innere des Gebäudes, je nach Wetter, Jahreszeit und Lichteinfall mehr oder weniger durchsichtig, eigentlich in jeder Minute anders. Die schönsten Installationen hat der Künstler nun auf seiner Website zusammengetragen. Ein Blick lohnt, einfach U-nwahrscheinlich gut!

www.fliegende-bilder.de/filme


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.