Duisburger Plattenküche in der Faktorei hat sich ausgekocht




Es wurde gebrutschelt, gedreht und geregelt, was die Knöpfe hergaben, erst an den Herdplatten, dann an den Plattenspielern. Nach über 50 Veranstaltungen feierte die Duisburger Plattenküche am vergangenen Samstag nun leider unbewusst ihre letzte Party.

Die beiden Plattenküchen-Chefs Jens und Eric verkündeten, woran es gelegen hat. Demnach heißt es auf der Website:

„“Durch einen Eigentümerwechsel wurde der Gastronomie untersagt, das an das Restaurant angrenzende Atrium für Sonderveranstaltungen zu nutzen. Das Atrium dient an Werktagen als Zugang zu den einzelnen Büroetagen. Damit fehlen uns der Raum für das Menü, die Garderobe und der Nichtraucherbereich. Auch als Eingang darf dieser Vorraum über den Philosophenweg nicht mehr benutzt werden. Und der direkte Eingang in die Faktorei ist aus Schallschutzgründen leider nicht möglich. Wir wurden erst nach der Veranstaltung am Samstag informiert und wissen noch nicht, wo wir die beliebte Partyreihe fortsetzen können. Selbstverständlich arbeiten wir mit Hochdruck daran, für den 15. Januar eine neue Location zu finden. Für aktuelle Neuigkeiten abonniere hier unseren Newsletter.“


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.