Evebar Bochum bis auf Weiteres geschlossen – Traurige Hintergründe




„Liebe Freunde, aus betrieblichen Gründen bleibt die Evebar bis auf Weiteres geschlossen und alle bevorstehenden Veranstaltungen werden abgesagt. Wir melden uns in Kürze mit weiteren Informationen.“ – Diese Sätze zieren derzeit die Facebook-Seite der Bochumer Evebar.

Die Partygemeinde reagiert geschockt. Mag man es auch kaum glauben, immerhin prägte die kleine schnuckelige Bar, die auch in regelmäßigen Abständen zum elektronischen Tanz lud und hoffentlich bald wieder laden wird, das hiesige Nachtleben seit Jahren. Am kommenden Wochenende sollte zudem die beliebte Veranstaltung I Love my Pony in der Evebar stattfinden. Was sind also die Hintergründe?

Wie es auf der Facebook-Pinnwand der „I Love My Pony-Party“ heißt, läge es nicht an mangelnden Genehmigungen seitens der Stadt, wie erste Gerüchte schon vermuten ließen, die seien erst vor kurzem erteilt worden. Vielmehr habe es persönliche Gründe. So soll der Geschäftsführer Jochen Stein verstorben sein. Unser aufrichtiges Beileid an dieser Stelle. Wir wünschen den Angehörigen und der Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. „Das derzeitige Problem ist, dass der Geschäftsführer der Evebar verstorben ist und ohne einen Geschäftsführer dürfen keine weiteren Veranstaltungen durchgeführt werden“, heißt es weiter auf dem sozialen Netzwerk.

Bis sich also ein neuer Geschäftsführer gefunden hat, wird es still unter dem Schaupspielhaus bleiben.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.