Loveparade 2010: 15 Tote bei Massenpanik, 100 Verletzte!




Schrecklich Szenen ereigneten sich auf der sonst so fröhlichen Loveparade. Laut Berichten des WDRs sind bei einer Massenpanik im Tunnel 15 Menschen ums Leben gekommen, 100 weitere wurden verletzt. Im Verlauf der Panik seien die Menschen überrannt worden.

Pressesprecher der Polizei:

Es ist eine Katastrophe, bis jetzt haben wir nur diese Information.

Der Tunnel leert sich immer noch sehr langsam. Aggressivität macht sich in den Massen breit, keiner versteht, warum man nun nicht mehr aufs Gelände darf. Erste Prügeleien am Hauptbahnhof brechen aus.
Kevin Krausgartner (21) aus Wuppertal war im Tunnel und erzählte der Welt:

Das hab ich noch nie erlebt. Da lagen 25 Leute auf einem Haufen. Ich hab geschrieen, die Leute haben keine Luft mehr bekommen. Ich hab Tote gesehen, da saß einer der war ganz blass, dem wollte ich Wasser geben. Aber der Sanitäter hat zu mir gesagt, das hat keinen Zweck mehr, der ist tot. Die Polizei stand auf der Brücke und hat nichts gemacht.

Hätte man so etwas vorher wissen können? Das ist nun natürlich die Frage. Immerhin war vorab klar, dass der Tunnel der einzige Zugang zum Gelände ist. Dass es dort zu einer Hysterie kommen kann, ist nicht neu.

Die Loveparade soll nun bis

Wir halten Euch auf dem Laufenden und hoffen, dass nicht noch schlimmeres passiert. Eines steht fest: Das wird die letzte Loveparade gewesen sein.

>>Foto vom Tragödien-Tunnel


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

1 Response

  1. Meich sagt:

    Es sind mittlerweile sogar noch mehr verstorben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.