Loveparade Duisburg – Der aktuelle Stand




Anderthalb Jahre sind vergangen, seitdem die Loveparade nach der Duisburger Katastrophe zum letzten Mal stattfand. Wir berichten was in den letzten drei Monaten passiert ist.

Wie mehrere Zeitungen übereinstimmend berichteteten, ist die Zahl der Angeklagten inzwischen auf 17 gestiegen. Ein leitender Angestellter des Veranstalters Lopavent wurde als letztes ins Visier der Staatsanwaltschaft genommen. Ende Oktober durchsuchte die Polizei seine Bochumer Wohnung.

Zu einem Prozess wird es allerdings vor 2013 nicht kommen: Über 3000 Zeugen wurden inzwischen vernommen und diese Aussagen gelten nun ausgewertet zu werden. Auf eine nähere Prognose zum Start des Prozesses will sich momentan aber niemand einlassen.

Unabhängig davon wird ein Duisburger Bürgerentscheid am 12. Februar entscheiden, ob Oberbürgermeister Sauerland in seinem Amt bleibt oder nicht. Viele werfen ihm Mitverantwortung an der Katastrophe vor. Rund 67 000 Unterschriften sammelte eine Duisburger Gruppe um diesen Entscheid starten zu dürfen. Am Montag den 13. Februar wird das WDR Fernsehen hierzu eine Reportage ausstrahlen, in welcher die Autorin den Bürgermeister ein Jahr lang bis zum Abwahlverfahren begleitet. Die dreiviertelstündige Sendung wird um 22:00 Uhr gesendet.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × zwei =