Loveparade-Tragödie: Schaller entschuldigt sich endlich – Video!




Darauf haben wohl nicht nur die Angehörigen der Loveparade-Tragödie von Duisburg lange gewartet. Vier Monate nach den schrecklichen Geschehnissen von Duisburg nimmt Veranstalter Rainer Schaller erstmals im Fernsehen Stellung zu den Schuldvorwürfen, dass das Sicherheitskonzept der Veranstaltung nicht ausreichend war. Bei Johannes B. Kerner steht Schaller endlich Rede und Antwort!

Erstmals trifft Schaller auf zwei Opfer der Loveparade: Tobias Solga, der auf der Loveparade lebensgefährlich verletzt wurde und Mirjana Zafirovski, deren Schwester zu den Opfern zählte. „Ich möchte mich persönlich bei Mirjana und Tobias entschuldigen, die stellvertretend für viele Opfer und Angehörige heute hier sind. Ich möchte mich entschuldigen, für das was geschehen ist. Es tut mir unendlich leid, ich kann es nicht rückgängig machen. Mir ist auch bewusst, dass ich als Veranstalter eine moralische Verantwortung habe. Ich bitte nur darum, dass die Schuldfrage juristisch geklärt wird und ich werde mich auch hier einer eventuellen Verantwortung stellen“, entschuldigt sich Schaller.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 17 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.