Dortmund: Raveland im Royal Bambi – Back to the roots




Hier ein Partytipp, den ich allen Ravern der alten Schule ganz besonders ans Herz legen möchte. Am morgigen Freitag, 19. März lässt Raveland im Dortmunder Royal Bambi den eltehrwürdigen Sound der 90er zum Leben erwachen. Zeit also für  „Age of Love“, welcome to 2010!

Raveland Part 1 im X-Club

Die Zeit zwischen 1990 und 1997, musikalisch ging sie als Epoche des exzessiven Techno in die Geschichte ein. Während die Hymnen von damals auf vielen Dachböden von dicken Spinnweben bedeckt werden, erwachten die alten Schätze am 18. April 2009 im Dortmunder X-Club zu neuem Leben. Es war die Nacht der ersten Raveland. Bei jedem Break hallten Jubelschreie; bei melodischen Flächen kullerten die Freudentränen. Altraver trafen auf Jungclubber und tanzten gemeinsam mit Leuchtstäben unter Acid Smiley-Deko.

Raveland, die zweite im Royal Bambi

In dieser Nacht war es ein bisschen wie damals. Es soll aber nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir die technoide Gründerzeit mit einem Clubrave des alten Spirits feiern. Setzt die Zipfelmütze auf, schnallt den Staubsauger um und streift die weißen Handschuhe über: Am 19. März 2010 ertönt zum zweiten Mal das Ravesignal, dieses Mal in Royal Bambi. Von Harthouse bis X-Trax, von Alien Factory bis Perplexer – eine weitere Nacht, die in unseren Erinnerungen unsterblich werden wird.

Also: Holt die Knicklichter raus, bügelt die Schlaghosen und fixiert das Vogelnest!

www.myspace.com/ravelandparty

Mit mehr Nebel. Mit mehr Stobo. Mit mehr Bass. Mit noch mehr Leuchtstäben. Mit noch mehr Euphorie.

Ab: 22 Uhr
Eintritt: 10 Euro


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

1 Response

  1. Björn sagt:

    Ja, Age of Love wird definitiv gespielt. Vielleicht auch mehrmals, da es tolle Remixe gibt. Heute abend wird im Bambi nicht bloß gefeiert, es wird geravt!

    Super Blog übrigens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =