Stromberg kommt 2013 in die deutschen Kinos




Ein Hund im Büro? Nee, Stromberg im Kino! Ganz recht. Die Spendenaktion für den Stromberg-Film erreichte innerhalb nur einer Woche die benötige Summe von einer Million Euro. Dabei hatte man eigentlich eine Frist bis zum 15. März 2012 gesetzt.

Insgesamt investierten über 3000 Stromberg-Fans, womit diese nicht nur am Film, sondern ebenfalls am Gewinn beteiligt sind. Da dürfte der Rubel schon bald rollen. Und was das Ganze nun mit elektronischer Tanzmusik zu tun hat?

Stromberg meint: „Ich bin ein Wolf im Wolfspelz. Das musst du sein, als Chef. Und deswegen muss ich auch nicht bei jedem Halli-Galli dabei sein. Sich über Beliebtheit den eigenen Leuten anzuwanzen, halt ich für völligen Humpels. Wenn du als Chef beliebt bist, hast du schon irgendwas was falsch gemacht. Dann kannst du gleich auf deiner Nase ’ne Disko eröffnen, wo die anderen rumtanzen können.“ Bis der Film also mit aller Wahrscheinlichkeit in 2013 in die Kinos kommt, werden wir uns dem annehmen – und mal ordentlich auf den Nasen der anderen rumtanzen.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.