Über günstige Zimmer/ Wohnungen u.a. in Berlin (ab 15 Euro) mieten und Horror-Hostel-Albträume




Wer beispielsweise eine Reise nach Berlin plant und nicht in einem der üblichen, oftmals überteuerten Hotels oder runtergekommenen Hostels unterkommen möchte, für den empfiehlt sich die Vermietungsplattform Airbnb.de. Private Personen vermieten auf dem Portal ihre Zimmer oder sogar ganze Wohnungen.

Mittlerweile sind bei Airbnb Unterkünfte aus über 34.000 Städten und 190 Ländern gelistet, von günstig bis teuer. Und für eine Feierreise nach Berlin und Co. optimal. Beispielsweise zahlt ihr für ein Apartment in Berlin Reinecke für drei Personen 15 Euro pro Nacht. Wer es gerne zentraler mag, legt für ein „City apartment at the Ku`damm für zwei Personen 28 Euro pro Nacht auf den Tisch.

Gibt von uns vier Feiersterne. Ab- und einchecken auf www.airbnb.de.

Aus dem privaten Fundus: Bereits mehre Male hat es uns nach Berlin verschlagen. Oftmals haben wir damals das Angebot von Ltur „Hotel & Bahn“ gebucht, was bis heute zu empfehlen ist. Samstags hin, Sachen bei Freunden geparkt, Feiern gewesen, irgendwann sonntags ins Hotel eingecheckt – montags zurück. Gab oder gibt es immer noch ab 89 Euro, inklusive Zugfahrt hin und zurück und einer Übernachtung. Für einen längeren Aufenthalt hatten wir dann mal ein günstiges Hostel in Berlin Friedrichshain gebucht. Das eigentlich so romantisch gedachte Zweibett-Zimmer – ja, es war ein Zweibettzimmer wie wir erfahren haben, denn zwei von den acht Betten waren durch uns belegt – entpuppte sich zu einem Albtraum aus Uringestank und Knastfeeling. Schon allein die an der Rezeption ausliegende Liste versprach nichts Gutes. Man hat ja schon viel erlebt, aber dass jemand auf die Idee kommt „mutwillig die Betten zu verbiegen“, ist schon eine Glanzleistung. Kostet dann allerdings auch 150 Euro der Spaß. Muss man auch nicht haben.

liste hostel

Liste aus dem Horror-Hostel

berlin hostel

Unser romantisches Hotelzimmer.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 4 =