Weiter Verwirrung um Raveline




Während fast die gesamte alte Raveline-Redaktion am Nachfolger bastelt (ruhrclubbing berichtete) wird das Raveline-Magazin anscheinend nicht aufgegeben.

So veröffentlichtete einer der Raveline-Redakteure auf der Raveline-Facebook-Seite das Cover einer Januar-Ausgabe des Magazins. Gefüllt scheint das Januar-Magazin mit Artikeln die für den Dezember vorgesehen waren, sowie einigen neuen.

Unklar ist auch weiterhin der Fortlauf des DJ Mag Deutschland. Im Juni und Juli erschienen die ersten Ausgaben des deutschen Ablegers, nach einem Monat Funkstille kam dann im September die vorerst letzte Ausgabe an den Kiosk. Ob die Mischung aus Party-Fanzine und Technikmagazin beim deutschen Markt ankam ist daher unklar, trotz meist übersetzter Artikel aus dem Englischen erschien das Magazin erfreulich frisch. Wir drücken natürlich weiterhin die Daumen.


ruhrclubbing

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen, einfach melden :-) Groovige Grüße!



Schon gewusst?

2 Responses

  1. Timo Manson sagt:

    Ich selbst habe ein ABO – und eine erklärung / entschuldigung erhalten…..
    Ausserdem wurde bekannt gegeben das ein neuer Berlag gefunden wurde, und weitere ausgaben folgen, es werden sogar musikkritiker gesucht…..

    RAVELINE BLEIBT

  2. Markus sagt:

    Die Raveline Ausgabe Januar 2012 ist draußen!!!
    Enthält größtenteils die Artikel der nicht erschienen Dezember-Ausgabe. Wie es inhaltlich nach dem Weggang diverser Redakteure weiter geht bleibt abzuwarten. Und auch ob die Szene mit dem nun neu erscheinenden „Faze“-Magazin wirklich auf Dauer zwei Mags dieses Formates hält ist auch fraglich.
    Die Zeit wird es zeigen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.